Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

TSV Hannover-Burgdorf ist im Halbfinale ausgeschieden

Böse Schlappe beim 24:31 gegen den MT Melsungen

Nun hat es auch die TSV Hannover-Burgdorf in der Vorbereitungsphase erwischt. Im Halbfinale des so genannten Sparkassencups 2015 hatte der MT Melsungen Heimspiel und gewann gegen das TSV-Team von Trainer Jens Bürkle unangefochten mit 31:24. Damit kommt es am Sonntag, 2. August, in Rotenburg zum Endspiel zwischen Melsungen und dem TBV Lemgo, der sich gegen die HSC Coburg im zweiten Halbfinale mit 36:29 (18:9) durchsetzen konnte. Für die Burgdorfer war es die erste Niederlage in der Vorbereitungsphase. Die Chancenauswertung der TSVer ließ diesmal sehr zu wünschen übrig, immer wieder scheiterte man am starken Melsunger Torwart Johan Sjöstrand, so dass es nach zwölf Minuten bereits 8:2 für die Gastgeber hieß. Bis zur Pause konnte das Bürkle-Team zwar bis auf vier Tore verkürzen, doch anschließend bestrafte der MT jeden der zahlreichen Fehlwürfe der Burgdorfer. Nach 36 Minuten stand es 20:12, nach 40 Minuten 23:14 - ein Desaster bahnte sich an.  Dies war die mit Abstand schwächste Vorstellung der TSV Hannover-Burgdorf in der bisherigen Vorbereitung - allerdings musste Bürkle auf die leicht angeschlagenen Torge Johannsen und Lars Lehnhoff verzichten. Einzig positives waren die Comebacks von Kai Häfner und Sven-Sören Christophersen. Die meisten Tore erzielten Nachwuchsspieler Lars Hoffmann (8) und Olafur Gudmundsson (6).

Diese Seite wurde 2252 mal aufgerufen.

 

 

 

Online: 1  Heute: 31  Gestern: 144  Woche: 175  Monat: 1260  Jahr: 38226  Gesamt: 241153