Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

TSV Hannover-Burgdorf verliert beim Abstiegskandidaten

Enttäuschende Vorstellung des Nordmeyer-Teams

Das hatte sich Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf doch etwas anders vorgestellt. Das Team von Trainer Christopher Nordmeyer wollte nach dem Pokalerfolg über den HSV Hamburg beim Abstiegskandidaten HC Erlangen nachlegen und in der Tabelle einen gewaltigen Sprung nach oben machen. Doch der Schuss ging nach hinten los. Die TSVer lagen bei den Mittelfranken nur ein einziges Mal in Führung und dies war in der 20. Minute durch Lars Lehnhoff mit 8:7. Danach folgte einmal die eklatante Wurfqualität der TSVer. Insgesamt darf man sich 19

no Image
Fehlwürfe auch gegen eine Mannschaft, die auf einem Abstiegsrang steht, nicht leisten. Dazu kommen noch die technischen Fehler. Immer wieder scheiterten die Gäste am ehemalige TSV-Keeper Nikolas Katsigniannis. Als Lehnhoff Sekunden vor der Pause auf 13:15 verkürzte, keimte Hoffnung auf, doch gleich nach Wiederbeginn ein altbekanntes Bild: Fünf Minuten blieben die TSVer ohne Torerfolg, dies nutzten die Erlanger zur vorentscheidenden 19:13-Führung. Als TSV in der 41. Minute auf 18:21 verkürzten, riss erneut der Faden - die Hausherren zogen auf 27:20 davon. Die Abwehr agierte äußerst schwach, es wurde den Hausherren aber auch leicht gemacht. Die ansonsten in den vergangenen Spielen so herausragenden TSV-Torwarte Martin Ziemer und Nikolai Weber fassten so gut wie nichts an. Ziemer parierte während des gesamten Spiels fünf Bälle, Weber einen. Dagegen stand ihr Gegenüber Katsigniannis 14-mal einem Torwurf erfolgreich gegenüber. Aber die Torhüter wurden von ihren Vorderleuten auch  allein gelassen. Jeder TSV-Fehlwurf wurde gnadenlos mit Gegentreffern bestraft. Nach der 51. Minute und einer 29:22-Führung schalteten die Erlanger im Gefühl des sicheren Sieges einen Gang zurück, die TSVer konnten lediglich Ergebniskosmetik betreiben. Anstatt sich oben in der Tabelle festzusetzen, sind die Burgdorfer jetzt nach Pluspunkten gerade einmal zwei Zähler von einem Abstiegsrang entfernt.

Die Burgdorfer Tore erzielten Lars Lehnhoff (6/1), Torge Johannsen (6/2), Kai Häfner (5), Timo Kastening (3), Joakim Hykkerud (3), Juan Andreu (2), Sven-Sören Christophersen (2), Csaba Szücs (1) und Vasko Sevaljevic (1).

Nikolai Weber konnte die Niederlage nicht verhindern (Foto TSV Hannover-Burgdorf)


Diese Seite wurde 3180 mal aufgerufen.

 

 

 

Online: 1  Heute: 201  Gestern: 56  Woche: 447  Monat: 2784  Jahr: 35791  Gesamt: 238718

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0 Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct () in Unknown on line 0