Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

Die RECKEN wollen unbedingt ins Viertelfinale

TSV Hannover-Burgdorf empfängt im Pokal den TBV Lemgo Lippe

Am Dienstag, 16. Oktober, empfängt Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf im Pokal-Achtelfinale des Deutschen Handball-Bundes von 19 Uhr an in der Swiss Life Hall den TBV Lemgo Lippe. Nur zu gern würden sich die RECKEN wieder für das Final-Four in Hamburg qualifizieren, dazu ist jetzt ein Erfolg über den TBV vonnöten. Dabei müssen die Burgdorfer allerdings Stehvermögen beweisen, denn innerhalb von nur fünf Tagen müssen die Schützlinge von Trainer Carlos Ortega dreimal an den Start gehen. Bereits am Sonntag gab es einen schwer erkämpften 26:24-Erfolg gegen HC Erlangen, am Dienstag steht das Pokalspiel auf dem Plan und am Donnerstag geht es von 19 Uhr an um Punkte beim TVB Stuttgart.

Nicht einfach ist die Pokal-Aufgabe gegen den TBV Lemgo Lippe am Dienstag. Zwar verloren die Lipper zuletzt gegen Minden mit 23:25 und mit 23:29 in Berlin, gewannen davor aber in Göppingen mit 24:20 und zogen sich beim 21:23 gegen den Deutschen Meister SG Flensburg/Handewitt stark aus der Affäre. Zuletzt standen sich Lemgo und die RECKEN in der Saisonvorbereitung in Melsungen gegenüber, damals siegten die TSVer nach hartem Kampf mit 33:29 (16:18). Die besten Werfer bei den Gästen von Trainer Florian Kehrmann sind Linksaußen Tim Hornke (50/14 Tore), Linksaußen Patrick Zieker (29) und Mittelmann Tim Suton (25).

Die RECKEN sind weiterhin ersatzgeschwächt, denn fehlen werden die verletzten Kai Häfner, Mait Patrail und Torge Johannsen. Fraglich sind die Einsätze von Pavel Atman und Morten Olsen. „Es ist schon Wahnsinn, was wir in dieser Saison für Ausfälle haben“, sagte TSV-Trainer Carlos Ortega. Auf jeden Fall setzt der TSV-Coach weiterhin auf die Nachwuchsleute Hannes Feise, Malte Donker, Joshua Thiele, Jannes Krone und Petar Juric.

Die Burgdorfer kamen ins Achtelfinale durch Erfolge gegen Eintracht Hagen (30:23) und Mecklenburger Stiere Schwerin (42:27). Lemgo schaffte den Einzug in diese Runde durch Siege gegen HSG Ostsee (37:26) und ASV Hamm (31:25). (r)

Diese Seite wurde 91 mal aufgerufen.

 

 

 

Online: 1  Heute: 5  Gestern: 56  Woche: 251  Monat: 2588  Jahr: 35595  Gesamt: 238522