Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

„Das wird ein ganz schwieriges Spiel“

RECKEN empfangen den starken Aufsteiger Bergischen HC – Wiedersehen mir Csaba Szücs

Nach dem 26:25-Auftaktsieg beim VfL Gummersbach will Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf am Sonntag nachlegen. Zum Heimspielauftakt empfangen DIE RECKEN mit dem Bergischen HC einen Aufsteiger in der Swiss Life Hall (16.00 Uhr, live auf sky). „Das wird ein schwieriges Spiel. Der Bergische HC hat einen starken Kader beisammen“, lobt RECKEN-Trainer Carlos Ortega den Aufsteiger.

Für DIE RECKEN wird es darauf ankommen, sich in allen Bereichen gegenüber der Vorwoche zu steigern. „Es ist zwar sehr positiv, dass wir auch solche Spiele wie vergangene  Woche gewinnen können, wo wir nicht in unserer besten Verfassung waren. Gegen den Bergischen HC wollen und müssen wir uns aber steigern“, nimmt Ortega seine Schützlinge in die Verantwortung. Ein Spieler, der sich in den vergangenen Wochen kontinuierlich gesteigert hat, ist Pavel Atman. Der russische Nationalspieler, der in der Vorbereitung wieder auf das Spielfeld zurückkehrte, konnte auch in Gummersbach wertvolle Akzente setzen. „Ich bin sehr froh, dass ich endlich wieder dabei bin. Es geht mir gut und ich merke, wie die Abläufe von Woche zu Woche besser und besser werden“, sagte der 31-Jährige. Trainer Ortega freut sich ebenfalls, in Pavel eine zusätzliche Option zu haben. „Pavel bringt uns auf allen Rückraumpositionen weiter. Wir können jetzt in verschiedenen Formationen spielen, je nachdem, was der Spielverlauf oder der Gegner von uns fordert. Das macht uns schwerer ausrechenbar.“

Unter der Woche legte der RECKEN-Trainer den Schwerpunkt aber vor allem im Abwehrbereich. „Wir haben in Gummersbach zu lange gebraucht, ehe das offensive System am Ende doch noch funktioniert hat. Wir wollen wieder stärkeren Zugriff auf die gegnerischen Angreifer bekommen und sie zu Fehlern zwingen“, erklärt Ortega.

Neben einer stabilen Defensive braucht seine Mannschaft am Sonntag auch ein sehr gutes Rückzugsverhalten. „Der Bergische HC spielt eine sehr gute schnelle Mitte und erzielt überfallartig seine Tore. Das gilt es zu verhindern“, bemerkt Ortega. „Wir haben in der Vorbereitung gesehen, dass der Bergische HC stark besetzt ist. Aber Sonntag ist das ein anderes Spiel, was wir unbedingt gewinnen wollen“, ergänzt Pavel Atman. In einem Testspiel vor Saisonbeginn unterlagen DIE RECKEN mit 27:30. Damals war BHC-Neuzugang aus Melsungen, der Niederländer Jeffrey Boomhouwer, mit elf Treffern nicht zu stoppen. Im ersten Saisonspiel gegen Die Eulen Ludwigshafen konnte der Aufsteiger mit 27:23 gewinnen. Hier überragte Rechtsaußen Arnor Gunnarsson mit zwölf Treffern. Ein Wiedersehen gibt es für die Burgdorfer zudem mit Csaba Szücs, der von 2011 bis 2017 das Trikot der RECKEN trug.

Die Chancen für DIE RECKEN stehen laut Pavel Atman zumindest nicht schlecht, dass der Auftaktsieg beim VfL Gummersbach am Sonntag gegen den Bergischen HC veredelt wird. (RECKEN/r).

Diese Seite wurde 100 mal aufgerufen.

 

 

 

Online: 4  Heute: 59  Gestern: 56  Woche: 730  Monat: 2316  Jahr: 32293  Gesamt: 235220