Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

Erfolgreicher Abschluss der TSV

RECKEN sichern sich Punkterekord und Torjägerkanone

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat die Saison 2017/18 mit einem Sieg beendet. Durch den 31:29 (16:15) Erfolg beim VfL Gummersbach sicherten sich die Niedersachsen die Punkte 46 und 47 gleichbedeutend mit einem neuen vereinsinternen Punkterekord. Jubeln konnte auch Casper Mortensen, der sich mit insgesamt 229 Treffern die Torjägerkanone vor Julius Kühn (MT Melsungen) sichern konnte.

„Wir wollten gerne den Punkterekord erzielen. Zudem konnte Casper Mortensen mit der Torjägerkanone für das I-Tüpfelchen sorgen und damit war es insgesamt ein sehr guter Tag für uns. Ein großer Dank geht an Carlos Ortega und Iker Romero. Was sie über die Saison geleistet haben, war großes Tennis“, sparte Geschäftsführer Benjamin Chatton nicht mit Lob. „Das war heute mit Sicherheit nicht unser bestes Spiel. Der Angriff war heute deutlich besser als unsere Abwehr, aber wir sind natürlich zufrieden mit dem Ergebnis. Auf unsere Leistung über den gesamten Saisonverlauf können wir stolz sein“, erklärte Trainer Carlos Ortega.

Während DIE RECKEN in der ersten Halbzeit zumeist die Nase knapp vorn hatten und verdient einen 16:15 Vorsprung mit in die Pause nahmen, wendete sich in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff das Blatt. Gummersbach steigerte sich zunehmend und die Niedersachsen hatten vor allem in der Abwehr große Probleme, Ballgewinne zu erzielen. Folgerichtig gingen die Gastgeber mit 22:18 (39.) in Front.

Doch DIE RECKEN erholten sich sehr schnell und hatten beim 24:24 (45.) den Ausgleich wiederhergestellt. „Es war sehr wichtig, dass wir sofort wieder herangekommen sind und mit zwei, drei Ballgewinne den Rückstand egalisieren konnten“, sagte Trainer Ortega, dessen Team sich in dieser Phase vor allem auf Casper Mortensen verlassen konnte. Der dänsiche Nationalspieler markierte die RECKEN-Treffer vom 24:24 bis zum 27:24 im Alleingang und sicherte nicht nur den Erfolg von Niedersachsens Spitzenhandballern, sondern auch die Torjägerkanone. „Natürlich freut es mich, dass ich die Torjägerkanone gewonnen habe. Ohne meine Mitspieler wäre das nicht möglich gewesen. Ich werde sie vermissen“, gibt der Olympiasieger seine Teamkollegen ein großes Lob.

Bis zum Spielende behielten die Niedersachsen ihren knappen Vorsprung bei und konnten sich am Ende über den 22. Saisonsieg freuen. „Das war insgesamt eine unglaubliche Saison, wenn man die Vorgeschichte aus dem letzten Jahr mitberücksichtigt. Es ist sehr schön, dass wir in der kommenden Spielzeit wieder europäisch spielen dürfen“, sagt Benjamin Chatton. „In der Sommerpause werden wir jetzt den Akku wieder aufladen und dann werden wir in der Vorbereitung wieder angreifen“, freut sich Carlos Ortega auf den bevorstehenden Urlaub.

TSV Hannover-Burgdorf: Ziemer, Semisch – Mortensen (14/5),  Olsen (5),  Kastening (4),  Häfner (3), Böhm (2), Karason (1), Brozovic (1), Patrail (1), Thiele, Lehnhoff, Krone, Kalafut, Christophersen. (RECKEN)

Diese Seite wurde 301 mal aufgerufen.

 

 

 

Online: 1  Heute: 95  Gestern: 116  Woche: 631  Monat: 2243  Jahr: 24402  Gesamt: 227329