Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

Dritter Abgang bei den RECKEN

Casper Mortensen verlässt die TSV Hannover-Burgdorf zum Saisonende

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf muss zur kommenden Spielzeit den dritten Abgang verkraften. Nach Linkshänder Rúnar Kárason (Ribe-Esbjerg HH) und Torhüter Malte Semisch (Füchse Berlin) wird auch Casper Mortensen die Niedersachsen zum 01. Juli 2018 in Richtung FC Barcelona verlassen. „Es war eine sehr schwierige Entscheidung für mich, DIE RECKEN im Sommer zu verlassen, aber ich habe ein Angebot bekommen, was man wahrscheinlich nur einmal im Leben bekommt. Ich habe drei schöne Spielzeiten in Hannover gehabt und möchte mich bei meinen Mitspielern, dem Trainerteam, allen Mitarbeitern sowie unseren unglaublichen Fans für diese tolle Zeit bedanken“, sagt Casper Mortensen.

„Wenn man erfolgreich Handball spielt, so wie wir in dieser Saison, ruft das in der Regel auch Interesse bei größeren Vereinen hervor und weckt Begehrlichkeiten. So ist es auch im Fall von Casper Mortensen gewesen. Sein Abgang schmerzt uns natürlich aus sportlicher Sicht. Wir konnten seinen Wechselwunsch aber auch nachvollziehen und haben ihn daher positiv beschieden“, erklärt Geschäftsführer Benjamin Chatton.

Vor allem in dieser Spielzeit, in der DIE RECKEN nach der Amtsübernahme des neuen Trainergespanns Carlos Ortega und Iker Romero die bislang beste Saison der Vereinsgeschichte spielen, machte Mortensen mit zahlreichen starken Auftritten auf sich aufmerksam. Aktuell führt der Däne die Torschützenliste der DKB Handball-Bundesliga an und liefert sich dabei ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Melsungens Julius Kühn.

„Wir haben in dieser Saison schon zahlreiche Höhepunkte erlebt, wie beispielsweise das Erreichen des REWE Final Four oder den drei Siegen gegen den THW Kiel. Ich bin zuversichtlich, dass wir diese herausragende Spielzeit erfolgreich beenden werden“, will Mortensen in den letzten fünf Ligaspielen sowie dem Pokalwochenende noch einmal alles für DIE RECKEN geben.

Mortensen kam im Februar 2016 aus Hamburg zu den RECKEN und erlebte bei den Niedersachsen, bei denen er ursprünglich noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 besaß, seine bislang erfolgreichste Zeit in seiner Handballkarriere, die durch den Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio gekrönt wurde. „Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung, die ich von allen in Hannover bekommen habe und werde DIE RECKEN ab Sommer auf jeden Fall als Fan anfeuern“, will der dänische Nationalspieler den Niedersachsen auch weiterhin aus der Ferne verbunden bleiben. (Recken)

Diese Seite wurde 164 mal aufgerufen.

 

 

 

Dritter Abgang bei den RECKEN

Online: 1  Heute: 50  Gestern: 56  Woche: 182  Monat: 2070  Jahr: 18784  Gesamt: 221711