Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

Blamable Vorstellung bei der EM

Ist Trainer Prokop noch zu halten? Offenbarungseid gegen Spanien

Das war ein Offenbarungseid der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften in Kroatien. Im letzten Spiel der Hauptgruppe  hätte der Sprung mit einem Sieg gegen Spanien das Halbfinale bedeutet und damit die Chancen auf die Titelverteidigung des EM-Titels. Aber Trainer-Neuling Christian Prokop lag mit vielen Entscheidungen teilweise völlig daneben. Im entscheidenden Hauptrundenspiel gegen Spanien gab es eine ganz bittere 27:31 (13:14)-Niederlage und Deutschland verabschiedete sich in ihrer Gruppe mit dem fünften und vorletzten Platz so schwach wie kaum zuvor. War es das jetzt mit Prokop als Trainer? Lediglich im ersten Spiel der EM konnte sein Team überzeugen, danach gab es nur Enttäuschungen. Völlig verunsichert agierte das Prokop-Team in allen weiteren Spielen. Gegen Spanien hatte es man trotzdem in der Hand, nachdem man zuvor gegen Dänemark verloren hatte. Bis zur 34. Minute hielt man die Partie beim 15:15 noch ausgeglichen, was dann folgte war eine Katastrophe. Technische Fehler, wie bei C-Jugendteams passieren, waren kaum mit anzusehen. Vom 15:15 hieß es innerhalb von zwölf Minuten 15:23. Prokop sorgte von Beginn an für Verwirrung, nominierte drei Europameister nicht, dafür zwei Spieler seines ehemaligen Klubs aus Leipzig. Nachdem er dies kurzfristig korrigierte und beide nach Hause schickte, verletzte sich Drux. Anstatt nun den EM-Meister und Olympiadritten Fabian Wiede von den Füchsen nachzunominieren,  holte er den vorher aussortierten Leipziger Maximilian Janke zurück. So desolat hat man die deutsche Nationalmannschaft selten erlebt. Vor allem im Angriff lief es lange Zeit überhaupt nicht. Lief es vor der Pause noch hoffnungsvoll mit 13:14, so brach nach dem Seitenwechsel alles zusammen. Bester Werfer der Deutschen war diesmal der RECKE Kai Häfner mit fünf Treffern. Zu erwähnen wäre noch neben den unzähligen technischen Unzulässigkeiten die 27 Fehlwürfe.

Stimmen zum Spiel:

Christian Prokop: „Es hat keiner Verantwortung übernommen und  wir haben unerklärliche technische Fehler begangen. Wir schlagen uns nach der Pause durch die vielen technischen Fehler selbst. Ich habe in Kroatien viele Lehren gezogen.“

Bob Hanning: „Wir waren nicht würdig für das Halbfinale, wovon wir geträumt hatten. Jetzt müssen wir die EM erst einmal analysieren und dann Entscheidungen treffen.“

Andreas Wolff: „Es war handballerisch ein Ohrfeige. Unsere Körpersprache war schlecht.“

Diese Seite wurde 1025 mal aufgerufen.

 

 

 

Online: 1  Heute: 9  Gestern: 50  Woche: 203  Monat: 1288  Jahr: 38254  Gesamt: 241181