Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

„Wollen das Beste aus dem Team herausholen“

Carlos Ortega und Iker Romero offiziell bei den RECKEN vorgestellt

Handball-Bundsligist TSV Hannover-Burgdorf hat im Rahmen einer Pressekonferenz sein neues Trainerteam präsentiert. Mit Carlos Ortega und Iker Romero werden DIE RECKEN zukünftig von einem äußerst spannenden Duo trainiert. „Sowohl Carlos als auch Iker haben in der Handballwelt bislang für viele positive Schlagzeilen gesorgt, hoffentlich auch bald bei uns“, wünscht sich Geschäftsführer Benjamin Chatton einen Entwicklungsschub für Niedersachsens Spitzenhandballer.

Diesen halten Ortega und Romero für realistisch. „Hannover verfügt über eine sehr gute Mannschaft und reichlich Potential. Iker und ich werden alles dafür tun, damit wir das Beste aus diesem Team herausholen können“, sagt Ortega, ohne sich dabei auf bestimmte Platzierungen festzulegen. „Wir können keine Tabellenplätze versprechen, das wäre unseriös. Aber wir können uns Schritt für Schritt verbessern und wollen in jedem Spiel wettbewerbsfähig sein.“

Dafür wird es mit Beginn der Vorbereitung direkt in die Vollen gehen. „Wir haben wenig Zeit und müssen hart arbeiten, um bis zum Pokalspiel ein gutes Niveau zu erreichen. Mit Lübbecke wartet ein sehr schwerer Gegner auf uns, wo wir sofort unser ganzes Potential abrufen müssen“, weiß Ortega.
Die Vorfreude auf die neue Aufgabe in der niedersächsischen Landeshauptstadt war bei beiden RECKEN-Trainer bereits deutlich spürbar. „Die DKB Handball-Bundesliga ist das Maß aller Dinge und auch für Trainer eine wahnsinnige Herausforderung. Hannover war meine erste Wahl und ich bin froh, dass es geklappt hat“, beschreibt der 45-jährige Ortega, der zusammen mit seiner Frau und vier Kindern in die niedersächsische Landeshauptstadt kommen wird.

„Ich bin sehr dankbar, dass ich diese tolle Chance bekomme, um hier in Hannover arbeiten zu dürfen. Die Arbeit bei den Profis, aber auch im Nachwuchsbereich und der Anschlussförderung wird mir sehr viel Spaß machen“, ist sich Iker Romero sicher, der eine zentrale Rolle als Bindeglied zwischen Bundesliga und Hauptverein einnehmen wird. „Unser Ziel ist es, eine feste Spielidee in allen RECKEN-Mannschaften zu verankern“, so der 37-jährige.

Durch die neue, spanisch geprägte DNA erhoffen sich DIE RECKEN frische Impulse. „Die Gespräche mit Carlos und Iker waren sehr zielorientiert und von gegenseitiger Wertschätzung geprägt. Wir versprechen uns von dieser neuen Lösung langfristig eine Weiterentwicklung unseres Projektes“, erklärt Geschäftsführer Chatton. (RECKEN)

Diese Seite wurde 797 mal aufgerufen.

 

 

 

„Wollen das Beste aus dem Team herausholen“

Online: 7  Heute: 74  Gestern: 157  Woche: 505  Monat: 3056  Jahr: 60432  Gesamt: 196425