Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

DIE RECKEN treten beim SC Magdeburg an

Große Sprüche aus Magdeburg - Chatton glaubt an Überraschung

Am Mittwoch, 16. November, ist Handball-Bundesligist TSV Hannover–Burgdorf gefordert. Das Team von Trainer Jens Bürkle ist von 19 Uhr an in der GETEC Arena des SC Magdeburg zu Gast. Beide Teams stehen punktgleich mit 12:10 Zählern auf den Tabellenplätzen  sechs (TSV) und sieben (SCM). Der Sieger wird sich also in der Tabelle oben festsetzen. Insgesamt standen sich beide Mannschaften in Bundesliga-Punktspielen 14-mal gegenüber, neunmal hieß der Sieger SC Magdeburg und bei zwei Punkteteilungen gewannen die Burgdorfer dreimal. Trotzdem gibt sich RECKEN-Geschäftsführer Benjamin Chatton optimistisch: „Wir wollen eine kleine Überraschung beim SCM schaffen und uns zwei Punkte mitnehmen.“ Was aber ganz schwierig sein wird, verloren die Magdeburger in der laufenden Saison noch kein einziges Heimspiel.

Auch verfügen die Gastgeber über eine ganz starke Mannschaft, wobei Rechtsaußen Robert Weber mit bisher 71 Treffern in der Bundesliga-Torschützenliste auf dem dritten Platz rangiert. Zu beachten im Team von Trainer Bennet Wiegert sind Michael Damgaard, Yves Grafenhorst, Fabian von Olphen, um nur einige zu nennen. Fraglich ist noch der Einsatz des erkrankten Nemanja Zelenovic.

Bei den Burgdorfern fallen weiterhin die verletzten Csaba Szücs, Sven-Sören Christophersen und Casper Mortensen aus. Wieder im Team ist Torwart Martin Ziemer, dessen Übelkeit sich gelegt hat.  Für Ziemer gibt es übrigens ein Wiedersehen, stand er doch zwischen 2000 und 2004 im Tor des SCM.

„Wir müssen eine starke Abwehrleistung bringen und vorn sehr diszipliniert agieren in dem Hexenkessel in Magdeburg mit 8000 Zuschauern“, erkennt Bürkle. Und motivieren braucht er seine Mannschaft nicht, stand doch auf der Homepage des SCM, das diese Partie von der Papierform her eine klare Sache für den SCM sei. Klar, die Burgdorfer haben in Magdeburg noch nie gewonnen, aber sie werden alles daran setzen, dass aus der klaren Sache eine schwierige Aufgabe für die Hausherren wird.

Das Spiel kann man auch live im Computer sehen. Auf Google Sport1 eingeben, dann auf Livestream, denn auf das Spiel klicken.

Diese Seite wurde 1595 mal aufgerufen.

 

 

 

DIE RECKEN treten beim SC Magdeburg an

Online: 3  Heute: 20  Gestern: 65  Woche: 572  Monat: 2375  Jahr: 59751  Gesamt: 195744