Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Aktuelles

Überraschungen beim Fußball-Porta-Pokal

TSV Burgdorf und Heeßleer SV stehen sich im Halbfinale gegenüber

Überraschungen gab es genug bei der 29. Auflage des Fußball-Turniers um den Porta-Pokal des SV Ramlingen-Ehlershausen. In diesem Jahr war das stärkste Teilnehmerfeld aller Zeit am Start. Doch nicht alle Favoriten setzten sich durch. Am Freitag, 22. Juli, stehen sich im Halbfinale ab 18.30 Uhr zunächst der TSV Havelse und der HSC Hannover gegenüber, danach, von 20.15 Uhr an, die TSV Burgdorf und der Heeßeler SV. In der Gruppe A verlor die TSV Burgdorf die ersten beiden Partien und war praktisch schon aus dem Rennen. Doch zum Schluss siegten die TSVer gegen den RSE mit 2:1 und waren aufgrund des besseren Torverhältnisses plötzlich Zweiter. Vielleicht spielte dabei auch das Spiel gegen den TSV Havelse eine Rolle, denn hier verloren die Burgdorfer nur mit 0:1. Allerdings wurde die Partie wegen des Gewitters bereits in der 20. Minuten  abgebrochen und so gewertet. Ähnlich spannend ging es in der B-Gruppe zu, wo der Heeßeler SV bereits nach zwei Siegen für das Halbfinale qualifiziert war. Zum Abschluss besiegte Arminia Hannover den kleinen HSV zwar mit 5:1, doch der HSC Hannover war gegen VfV Hildesheim gleich mit 6:1 erfolgreich durch einen Treffer von Felipe Böttcher in der 90. Minute. Damit überholte der HSC noch die sicher geglaubten Arminen zur Halbfinalteilnahme.

Diese Seite wurde 1415 mal aufgerufen.

 

 

 

Überraschungen beim Fußball-Porta-Pokal

Online: 3  Heute: 7  Gestern: 185  Woche: 623  Monat: 3174  Jahr: 60550  Gesamt: 196543