Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

Es war doch viel mehr möglich

RECKEN trennen sich vom SC Magdeburg 31:31 und erklimmen Rang sieben in der Tabelle

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf kann gegen den SC Magdeburg einfach nicht mehr gewinnen. Im Heimspiel kamen die TSV-Schützlinge von Trainer Jens Bürkle über ein 31:31 (16:16) nicht hinaus. In der zweiten Halbzeit führten stets die Hausherren vor ausverkauftem Haus mit über 4100 Besuchern bis 57 Sekunden vor Schluss. Da erzielten die Gäste aus Magdeburg per Siebenmeter die erste Führung nach der Pause, nachdem die Burgdorfer nach einer 30:29-Führung fünf Minuten nicht mehr trafen. Genau neun Sekunden vor dem Ende erzielte Kai Häfner aber doch noch den hoch verdienten Ausgleich. Damit blieben die TSVer auch im siebten Spiel in Folge ohne Niederlage und verbesserte sich in der Tabelle auf den siebten Rang und bleiben damit im Europapokalrennen. Aber wieder einmal war wesentlich mehr drin. So bauten die TSVer 14 Minuten vor dem Ende ihre Führung auf 27:23 aus, kurz darauf konnte in einem Überzahlspiel kein Tor erzielt werden. Die Trefferquote war wieder unterirdisch, denn gleich 20 Fehlwürfen können gegen Magdeburg nicht zum Sieg reichen. Außerdem ging das Torwart-Duell eindeutig an den SCM. Gäste Keeper Green Krejberg parierte 16 Bälle, während Martin Ziemer und Malte Semisch zusammen nur neunmal abwehren konnten.

Bereits in der ersten Halbzeit zogen die Burgdorfer in der 12. Minute auf 8:3 davon, in der 20. Minute betrug der Vorsprung 14:10. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel stellten die Bürkle-Schützlinge das Torewerfen ein, so dass es 16:16 beim Pausengang hieß.

„Wir hatten durchgängig viel Kontrolle über das Spiel, jeweils zum Ende der Halbzeiten hat man aber gemerkt, dass wir personell angeschlagen sind“, fasste RECKEN-Trainer Jens Bürkle die Partie zusammen.

TSV Hannover-Burgdorf: Ziemer, Semisch – Häfner (7 Tore), Karason (7/2), Mortensen (5/1), Patrail (5), Christophersen (3), Hykkerud (2), Schmidt (1), Kastening (1), Y. Dräger, M. Dräger, Hinz, Pollex.

Diese Seite wurde 2313 mal aufgerufen.

 

 

 

Online: 6  Heute: 27  Gestern: 61  Woche: 623  Monat: 2620  Jahr: 28826  Gesamt: 231753