Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

Nach 20 Minuten dominieren die RECKEN

Deutlicher 26:20-Erfolg über GWD Minden bedeutet Tabellenplatz acht - Mittwoch in Flensburg

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hatte im Heimspiel gegen GWD Minden lediglich 20 Minuten lang arge Schwierigkeiten, doch danach setzte sich das Team von Trainer Christopher Nordmeyer immer weiter ab und gewann am Ende ungefährdet mit 26:20 (13:8).

no Image
Damit verbesserten sich die RECKEN in der Tabelle auf den 8. Platz. Die Europapokalspiele sind wieder in Sichtweite. Die TSVer hatten einen schwachen Start. Allerdings mussten sie neben Mait Patrail und Olafur Gudmundsson kurzfristig auch noch auf Mannschaftsführer Torge Johannsen verzichten. Der wurde allerdings von Nachwuchsspieler Timo Kastening sehr gut ersetzt. Nach zahlreichen Fehlwürfen hieß es nach 19 Minuten lediglich 6:6, erst jetzt wurden die Aktionen der Hausherren sicherer. Bis zur 24. Minute setzten sich die Burgdorfer auf 10:6 ab, zur Pause hieß es gar 13:8. Nach dem Seitenwechsel gab es bei Minden eine Torflaute, in der 38. Minute hieß es durch Csaba Szücs vorentscheidend 18:9. Diesen Vorsprung verwalteten die Burgdorfer bis zum Ende. Negativ war diesmal die Wurfausbeute, vor allem in den ersten 20 Minuten. Insgesamt leisteten sich die Gastgeber nicht weniger als 22 Fehlwürfe. Aber letztlich zählt nur der souveräne Erfolg. Sehr stark wieder einmal Torwart Martin Ziemer mit 13 Paraden.

Erfreulich für Trainer Nordmeyer ist, dass auch der „zweite Anzug“ sitzt, denn der junge Johannsen-Vertreter Timo Kastening erzielte gleich sechs Treffer. Überhaupt spielt die TSV-Reserve in der 3. Liga Ost eine glänzende Rolle, denn mit nach dem 31:30-Erfolg beim SV Anhalt Bernburg verfügt das Team von Trainer Heidmar Felixson über nicht erwartete 18:4-Punkte und gehört zur Spitzengruppe. Aus dem Felixson-Team half auch Yannick Dräger gegen Minden aus.

Die Tore der TSV gegen GWD Minden erzielten Lars Lehnhoff (8/5), Timo Kastening (6/2), Juan Andreu (3), Vasko Sevaljevic (3), Kai Häfner (2), Csaba Szücs (2) und Sven-Sören Christophersen (2).

Bereits am Mittwoch, 19. November, geht es weiter für die Burgdorfer, denn sie müssen beim Tabellenvierten SG Flensburg-Handewitt antreten. Das wird eine bärenstarke Aufgabe, wobei die RECKEN nur Außenseiter sind. Gespielt wird von 19 Uhr an in der Flens-Arena (ehemals Campushalle).

TSV-Trainer Christopher Nordmeyer freut sich über den Erfolg (Foto TSV Hannover-Burgdorf)

Diese Seite wurde 3940 mal aufgerufen.

 

 

 

Online: 4  Heute: 204  Gestern: 56  Woche: 450  Monat: 2787  Jahr: 35794  Gesamt: 238721

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0 Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct () in Unknown on line 0