Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

TSV Hannover-Burgdorf ist in die Erfolgsspur zurück

VfL Gummersbach wird im Heimspiel sicher mit 29:24 (14:8) bezwungen

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf ist in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Im Heimspiel gegen den VfL Gummersbach siegten die Schützlinge von Trainer Jens Bürkle unangefochten mit 29:24 (14:8). Von Beginn an zeigten die Burgdorfer, wer Herr im Haus ist, obwohl mit Erik Schmidt, Torge Johannsen und Morten Olsen drei absolute Leistungsträger fehlten. Über 5:4 in der 13. Minute, 9:5 in der 21. Minute und 12:8 in der 27. Minute hieß der Pausenvorsprung 14:8. Nach dem Seitenwechsel bauten die Gastgeber den Vorsprung weiter aus, weil diesmal die Fehlerquote nicht so dramatisch war. 67,1 Prozent der Bälle landeten im Tor der Gummersbacher. So hieß es in der 38. Minute 17:10. Dieser Vorsprung wurde bis zur 50. Minute auf 25:17 ausgebaut. So hatten die Burgdofer keine Mühe, den doppelten Punktgewinn über die Runden zu bringen. Stark waren die Torhüter beider Teams: Martin Ziemer parierte elf Bälle, Nationaltorwart Carsten Lichtlein stand zwölfmal einem Treffer im Weg, darunter gleich drei Siebenmeter. Letztlich ein verdienter Sieg der Hausherren.

Die Tore der TSV Hannover-Burgdorf erzielten Kai Häfner (6), Lars Lehnhoff (6/2), Runar Karason (5), Joakim Hykkerud (4), Sven-Sören Christophersen (3), Timo Kastening (2/2), Mait Patrail (1), Csaba Szücs (1) und Yannick Dräger (1).  

Diese Seite wurde 2494 mal aufgerufen.

 

 

 

Online: 1  Heute: 5  Gestern: 56  Woche: 251  Monat: 2588  Jahr: 35595  Gesamt: 238522