Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

TSV Hannover-Burgdorf tut sich unheimlich schwer

Knapper 30:28-Erfolg über den Zweitligisten VfL Bad Schwartau erst in der Schlussphase

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf ist haarscharf an einer Blamage vorbeigeschrammt. Im Halbfinale der ersten Runde des Pokalwettbewerbs des deutschen Handball-Bundes besiegte die TSV-Truppe von Trainer Jens Bürkle den Zweitligisten VfL Bad Schwartau erst in der Schlussphase mit 30:28. Noch in der 53. Minute lagen die Burgdorfer mit 25:27 zurück. Konstanz ist anders. Dass man sich gegen einen Zweitligisten so schwer tut, ist doch erstaunlich. Nur gut, dass der lange verletzte Mait Patrail auch wieder im Sturm eingesetzt werden konnte. Er erzielte nämlich sechs Treffer und war damit hinter Torge Johannsen (7/3) zweitbester Torschütze. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, die Burgdorfer konnten sich häufig auf zwei Treffer absetzen, verloren diesen Vorsprung aber immer wieder. Man musste schon Angst haben um das Weiterkomen. Erst in der 59. Minute machte Morten Olsen mit dem 30:28 alles klar.

Die TSV-Tore erzielten Johannsen (7/3), Patrail (6), Lehnhoff (5/1), Olsen (5), Karason (3), Szücs (2), Schmidt (1) und Kastening (1).

Nun geht es am Sonntag gegen Eintracht Hildesheim, um die nächste Runde zu erreichen

Diese Seite wurde 2480 mal aufgerufen.

 

 

 

Online: 1  Heute: 196  Gestern: 56  Woche: 442  Monat: 2779  Jahr: 35786  Gesamt: 238713