Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Aktuelles

METRO beteiligt sich an Handels-Startup Emmas Enkel

Tante-Emma-Läden kommen zurück

 

Der Handelskonzern METRO beteiligt sich mit 15 Prozent an einem Handels-Startup. Emmas Enkel, wie das 2011 gegründete Düsseldorfer Unternehmen heißt, versteht sich als Nahversorger und Online-Lebensmittelhändler. Zwei eigene Läden in Düsseldorf und Essen gibt es bislang. METRO will nun bei der Expansion in Deutschland helfen.

 

Finanzielle Details wurden nicht genannt. "Es ist zunächst nur ein kleiner Schritt", erklärte METRO-Vorstandsvorsitzender Olaf Koch, der in diesem jedoch eine "Signalwirkung" sieht.

 

Emmas Enkel - der Name lehnt sich an die die früher traditionellen Tante-Emma-Läden an - will die klassische Nahversorgung mit modernem Online-Handel verbinden. Lebensmittel, Bürobedarf sowie Drogerieartikel können sowohl im Laden oder über den Onlineshop bzw. das Smartphone gekauft werden. Geliefert wird noch am selben Tag aus einem der beiden Geschäfte in Düsseldorf oder Essen. 3.500 Artikel hat das Unternehmen an den verschiedenen Standorten vorrätig.

 

 

Bislang beschränkt sich Emmas Enkel noch auf das Düsseldorfer Stadtgebiet und das Ruhrgebiet. Mit METRO im Rücken will das junge Unternehmen in weitere deutsche Innenstädte expandieren. Die SB-Warenhaus-Tochter Real wird Emmas Enkel künftig mit Lebensmitteln, regionalen Frischwaren, Haushalts- und Drogerieartikeln sowie Eigenmarken beliefern.

 

 

 

 

Quelle:  http://www.finanzen.net

Diese Seite wurde 3458 mal aufgerufen.

 

 

 

METRO beteiligt sich an Handels-Startup Emmas Enkel

Online: 2  Heute: 7  Gestern: 185  Woche: 623  Monat: 3174  Jahr: 60550  Gesamt: 196543