Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Aktuelles

Emmas Enkel öffnet digitalen Einkaufsladen

Das Unternehmen nutzt die technischen Möglichkeiten der Zeit

Es ist wie ein Blick in die Zukunft des Einkaufens: Emmas Enkel eröffnet einen neuen Einkaufsladen auf dem Campus der Metro Group. Dieser Laden besitzt jedoch keine gefüllten Regale und keine „echten“ Produkte – nur digitale Wände und QR-Codes zum Einscannen. Auf diese Weise will das StartUp dem Anspruch nach schnellem und unkompliziertem Einkaufen gerecht werden.

Screenshot Youtube-Video: Emmas Enkel

Screenshot Youtube-Video: © Emmas Enkel 

Digitaler Offline-Handel: Einkaufen soll einfacher werden

Obwohl E-Food, also Lebensmittel aus dem Internet, in Deutschland immer noch das Sorgenkind der Branche zu sein scheint, gibt es einige Unternehmen, die zeigen, dass das Geschäft funktionieren kann. Emmas Enkel ist eines von ihnen. Das Düsseldorfer StartUp betreibt seit einigen Jahren einen Online-Supermarkt und erinnert optisch (lustigerweise) eher an Großmutters Zeiten. Doch der Verkauf von Lebensmitteln über das Internet ist nicht das einzige, was Emmas Enkel perfektionieren will.

Das Unternehmen nutzt die technischen Möglichkeiten der Zeit, um auch den Offline-Handel ins eigene Geschäftskonzept mit einzubeziehen. Dabei wurde nun bekannt gegeben, dass man in Zusammenarbeit mit Real auf dem Campus der Metro Group in Düsseldorf einen neuen digitalen Laden eröffnet habe. Dies ist nicht das erste Projekt seiner Art – schon Vodafone zeigte sich 2013 von einer Kooperation mit Emmas Enkel begeistert (wir berichteten). Dennoch verweist die neue „Ladeneröffnung“ darauf, wohin sich auch der stationäre Lebensmittelmarkt irgendwann entwickeln könnte.

Metro Group: Emmas Enkel steht für den „Aufbruch“ innerhalb der Branche

Insgesamt können Mitarbeiter der Metro Group am Standort Düsseldorf nun schnell und einfach auf rund 3.500 Produkte des täglichen Bedarfs zugreifen, diese mithilfe der Monitorwand einscannen und sich diese bestellen. Bezahlt wird dann in einem zweiten Schritt im Onlineshop von Emmas Enkel zum Beispiel über Paypal, Kreditkarte oder auch Sofort-Überweisung. Bestellungen, die bis 11 Uhr vormittags getätigt werden, werden noch am gleichen Tag nach Hause geliefert oder können auf dem Campus vor Ort abgeholt werden.

„Wir sind stolz, mit dem innovativen, jungen Handelsunternehmen zusammenzuarbeiten und die neuen Konzepte unmittelbar zu begleiten. Emmas Enkel stehen für den Aufbruch, in dem sich unsere gesamte Branche derzeit befindet und den wir erfolgreich mitgestalten“, kommentiert Gabriele Riedmann de Trinidad von der Metro Group.


 

 

 

Quelle:

Geschrieben von Tina Plewinski

http://www.onlinehaendler-news.de

Diese Seite wurde 6980 mal aufgerufen.

 

 

 

Emmas Enkel öffnet digitalen Einkaufsladen

Online: 1  Heute: 20  Gestern: 65  Woche: 572  Monat: 2375  Jahr: 59751  Gesamt: 195744